Freitag, 29. Mai 2015

Weitere Produkte

Weitere Produkte des Stadtblatt-Verlages

Kostet Marina den Wege-Ausbau? 27.11.2013 um 12:30 Uhr

Kostet Marina den Wege-Ausbau?

Teltow. Wasserweg contra Radweg? Der Auftrag für den Bau der Marina ist noch nicht erteilt, da regt sich bereits deutlicher Unmut. Insbesondere die Ankündigung der Gemeindevertreter, die Kosten für das mehrere Millionen-Euro-Projekt größtenteils selbst schultern zu wollen, sorgt für Unbehagen unter einigen Teltowern. Roland Schmid, Sprecher des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs Teltow (ADFC), ist einer von ihnen...

Weiterlesen: Kostet Marina den Wege-Ausbau?

   
Nachtflugverbot in Aussicht

Nachtflugverbot in Aussicht

Region. Die Gegner des neuen Berlin-Brandenburger Flughafens (BER) werden mit ihrer Forderung nach einer Reduzierung des durch den BER verursachten Fluglärms zunehmend lauter....

Weiterlesen: Nachtflugverbot in Aussicht

   
Die Mauer muss weg! Es lebe die Mauer! 12.11.2013 um 08:57 Uhr

Die Mauer muss weg! Es lebe die Mauer!

Teltow. Die Mauer muss weg! 24 Jahre nach dem Fall der Mauer verschwinden auch die Betonblöcke an der Teltower Oderstraße Stück für Stück aus dem Stadtbild. Einige der Mauersegmente aus dem Besitz der Klösters Baustoffwerke GmbH wurden gerade ins südkoreanische Uijeongbu verschifft und sollen dort in einem Freizeitpark nahe der Grenzstadt vom einstigen Kalten Krieg im fernen Deutschland künden. Andere könnten diesem Beispiel folgen...

Weiterlesen: Die Mauer muss weg! Es lebe die Mauer!

   
Ein normales Mädchen sein

Ein normales Mädchen sein

Teltow. „Wir wohnten in selbst gebauten Holzhütten oder unter Hibiskusbäumen. Wir schliefen, um die Insekten und Skorpione abzuschrecken, auf Teppichen aus Thymian und Oregano oder einfach auf dem feinen Sand am Meer. Heute weiß ich, dass diese Jahre in Griechenland die glücklichsten meines Lebens waren …“ Zeilen aus einem schonungslos offenen Rückblick auf ein Leben wie eine Achterbahnfahrt...

Weiterlesen: Ein normales Mädchen sein

   
Ehre wem Ehre gebührt

Ehre wem Ehre gebührt

Teltow. Die Arbeitsgruppe Ehrenbürger hatte unter dem Titel „Ehre wem Ehre gebührt - Teltower Ehrenbürger im 20. Jahrhundert“ zu einer Veranstaltung in den Stubenrauchsaal geladen. Der war auch bis auf den letzen Platz gefüllt, als Jürgen Stich von der Märkischen Allgemeinen Zeitung in Potsdam die Referenten begrüßte. Er leitete die Vorträge damit ein, dass Teltow eigentlich nur mit Ernst von Stubenrauch in Verbindung stünde...

Weiterlesen: Ehre wem Ehre gebührt

   
Eigener Raum noch ein Traum

Eigener Raum noch ein Traum

Teltow. Wenn Vilma Kamp einen Wunsch frei hätte, dann wäre es ein leer stehender Raum inmitten der Teltower Altstadt. Am liebsten denkmalgeschützt. Das alte Diana-Kino mit einem angebundenen Cafe, das wäre ihr Traum, sagt sie. Seit die 37-Jährige einen Verein gegründet hat, hat sie viele Wünsche und Träume. Der Raum ist einer, Unterstützung, vor allem finanzielle, ein weiterer...

Weiterlesen: Eigener Raum noch ein Traum

   
80er-Party wurde der Hit

80er-Party wurde der Hit

Teltow. Petrus hatte ein Einsehen. Nach Sturm, Wind und Regen im vergangenen Jahr gab’s in diesem ausgiebig Sonne. Beste Voraussetzungen also für eine bunte Open-Air-Party...

Weiterlesen: 80er-Party wurde der Hit

   
Ab jetzt für alle W(eh)lan

Ab jetzt für alle W(eh)lan

Region. Frau Landrätin, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl! Es sah ja seit April nach einer echten Zitterpartie aus. Quorum um 541 Stimmen verfehlt und dann vom Kreistag mit 27 zu 25 Stimmen gegen den Senftenberger Bürgermeister Fredrich durchgesetzt …

Ja, häufig lautet die erste Frage, wie erklären Sie sich dieses Ergebnis. Ich vermute, da wurden politische Befindlichkeiten verletzt...

Weiterlesen: Ab jetzt für alle W(eh)lan

   
Das Futter war die größte Herausforderung

Das Futter war die größte Herausforderung

Teltow. Manchmal, an ganz bestimmten Tagen im Jahr, zirpt und fiept es im Teltower Vogelpark ein wenig mehr als gewöhnlich. Dann haben die Exotenzüchter auf dem von der Familie Lübeck betriebenen Gelände ihre Volieren aufgestellt und präsentieren neben den ortsansässigen Zebrafinken, Aras oder Pfauen dem interessierten Publikum ihre neueste Zucht an Ziervögeln, Sittichen und Papageien...

Weiterlesen: Das Futter war die größte Herausforderung

   
Die Umwelt liegt ihr am Herzen 03.09.2013 um 08:05 Uhr

Die Umwelt liegt ihr am Herzen

Region. Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl stellte sich die Spitzenkandidatin Annalena Baerbock von den Bündnisgrünen den Fragen der Redaktion der Regional Rundschau. Die 32-jährige Völkerrechtlerin ist eine der beiden Landesvorsitzenden der Grünen in Brandenburg...

Weiterlesen: Die Umwelt liegt ihr am Herzen

   

Seite 5 von 12